STADIONBAU 2.0

ZWANGSUMSIEDLUNGEN

Südafrika 2010
   

Mindestens 20.000 Menschen werden zwangsumgesiedelt.

Brasilien 2014
   

Mindestens 10.000 Menschen müssen ihr Zuhause verlassen. Dafür bekommen sie eine maximale finanzielle Entschädigung von 1800 €. Die WM kritische brasilianische Organisation „Nationale Artikulation“ berichtet sogar von 250.000 Menschen die ihr Zuhause zwangsweise verlassen müssen.

 

ARBEITSMIGRATION

Russland 2018
   

Gastarbeiter*innen aus Zentralasien, Ukraine, Weißrussland und Nordkorea wurden für ihre Arbeit an den neuen Stadien nur teilweise oder nicht entlohnt.

Katar 2022


Mindestens 6.500 Arbeiter*innen aus Indien, Nepal, Bangladesh, Pakistan und Sri Lanka sterben im Zusammenhang mit den Vorbereitungen und Stadionbauten zur Weltmeisterschaft. Das WM-Organisationskomitee spricht offiziell von 34 bestätigten Todesfällen.

Katha.png